Sie übernehmen die Verantwortung für Ihren Betrieb,

wir für den Betrieb Ihrer IT.

Nennen Sie diese Betriebsverantwortung einfach: ADLON Managed Services.

Betrieb-100x100pxManaged Services

Die Komplexität der Aufgaben im Rahmen des IT-Servicemanagements macht es heute immer häufiger erforderlich, die gezielte Auslagerung von Betriebs- oder Betreuungsaufgaben zu prüfen. Dies gilt umso mehr, wenn qualifiziertes eigenes Personal nicht verfügbar ist oder eine Konzentration auf die kundenspezifischen Kernkompetenzen angestrebt wird. Um die hieraus resultierenden Anforderungen hinsichtlich Verfügbarkeit und Effizienz skalierbar sowie transparent abzubilden und zu betreiben, hat ADLON das passende Managed-Services-Portfolio entwickelt.

Im Rahmen der ADLATUS Managed Services bietet Ihnen ADLON ein modular aufgebautes Servicekonzept an. Den skalierbaren Einstieg in die Zusammenarbeit kann der Kunde flexibel wählen. Unser Know-how in Betrieb, Standardisierung, Prozessoptimierung und Konsolidierung von Client-/Server-Netzwerk-Infrastrukturen ermöglicht es Ihnen, vorhandene Potenziale zur Kostenersparnis optimal umzusetzen.

Mobile Admin

Der Mobile Admin ist ein Admin auf Zeit. ADLON-Spezialisten unterstützen den oder die internen IT-Administratoren vor Ort beim Betrieb der IT. Zudem stehen die Mobile Admins als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung zur Verfügung.

Frontend Services

Der Bereich der Frontend-Services hat die Endanwender unserer Kunden im Fokus.

Der zentrale Frontend Service Desk mit Sitz in Ulm (Baden-Württemberg) ist als Single Point of Contact (SPoC) die zentrale Anlaufstelle für alle Anwenderanfragen und Störungsmeldungen – auf Wunsch rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Es sind hauptsächlich die Anwender einer IT-Infrastruktur, die die Leistungen des Service Desk wahrnehmen. Daher gilt – neben der Schnelligkeit bei der Bearbeitung von Störungen und Anfragen – ein besonderes Augenmerk der erzielten Anwenderzufriedenheit. Hohe Transparenz und eine gute Kommunikation mit den Anwendern, gepaart mit einer hohen Erstlösungsrate, sind in diesem Zusammenhang besonders wichtige Faktoren.

Durch die ITIL-konformen Prozesse ist eine schnelle Bearbeitung der Störungen und Service Requests der Anwender sichergestellt. Ferner erhalten Ihre internen IT-Spezialisten hierdurch den Freiraum, sich um die Weiterentwicklung der IT zu kümmern und die IT als proaktiven Enabler des Unternehmens zu positionieren.

Der Frontend Service Desk von ADLON ist durchweg mit IT-Spezialisten besetzt. Damit können wir typische Erstlösungsraten von deutlich über 50 Prozent erreichen.

Um die Transparenz für unsere Kunden jederzeit sicherzustellen, dokumentieren wir jede Anfrage im Ticketsystem unserer Kunden oder im ADLON-Ticketsystem.

Backend Services

Der Bereich der Backend-Services hat die zentralen Systeme im Fokus und das auf Wunsch an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr.

Unsere IT-Operations-Spezialisten sorgen für die Service-Level-konforme Verfügbarkeit der Services im Datacenter oder in der Cloud. Ebenfalls unterstützen unsere Experten auf Wunsch die IT-Administratoren unserer Kunden beim Betrieb der Services.

Um Ausfälle schnell erkennen und beheben zu können, ist eine sorgfältige Überwachung der Infrastruktur wichtig. Im Rahmen unseres Services „SCOM as a Service“ bieten wir Ihnen auf Basis des Microsoft SCOM-Systems eine effektive und kontinuierliche Überwachung unterschiedlicher Dienste/Ports auf Ihren Servern.

Das Ergebnis des System-Monitorings/Eventmanagements wird in Form monatlicher Reports zur Verfügung gestellt. Die Bearbeitung der Events erfolgt durch unsere Spezialisten – auf Wunsch rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Ziel: möglichst schnelle Reaktion auf Ereignisse, die vom Normalbetrieb abweichen, sowie Ausfiltern und Beheben tatsächlicher Störungen.

Um sicherzustellen, dass Anpassungen von Services kontrolliert ablaufen und  zur Sicherstellung eines störungsfreien Betriebes ist ein definiertes und gelebtes Changemanagement unerlässlich.

Im Rahmen des Changemanagements wird sichergestellt, dass alle Änderungen nach definierten Prozessen ablaufen und nichts „dem Zufall“ überlassen wird.

Um hier die Waage zwischen Schnelligkeit und Sicherheit im Gleichgewicht zu halten, werden in der Regel verschiedene Changetypen definiert. Diese bedingen unterschiedliche Genehmigungsstrukturen abhängig von Kosten und Risiken.

Ziel: keine unautorisierten Änderungen an der Infrastruktur, die die Verfügbarkeit bzw. Stabilität der Services beinträchtigen können.

Im Rahmen des Patchmanagements werden zu definierten Zeitpunkten regelmäßig Aktualisierungen der Serversysteme durchgeführt. Die Klassifizierung der Patches erfolgt gemeinsam mit dem Kunden in verschiedenen Change-Typen unter Berücksichtigung der korrespondierenden Mechanismen.

Im Rahmen sogenannter Standard-Changes setzt ADLON regelmäßig bestimmte Patches (z. B. Security-Patches der Hersteller) ohne gesonderte Genehmigung um. Dabei legen wir Wert darauf, dass diese Patches nicht vollautomatisch installiert werden. Durch eine Kontrolle unserer IT-Operations-Spezialisten stellen wir die Funktionalität der Systeme nach den Changes sicher.

Hierzu werden gemeinsam mit dem Kunden die notwendigen Tests abgestimmt. Diese orientieren sich an den überwachten Diensten im Eventmanagement.

Ziel: Gewährleisten einer aktuellen und sicheren Umgebung.

Im Rahmen des Kapazitätsmanagements erfolgt auf Basis von Trendanalysen eine Betrachtung der zukünftigen Kapazitäten. Diese Kapazitätsbetrachtungen werden mit dem Kunden besprochen. Sollten Changes geplant sein, die Auswirkungen auf das Kapazitätsmanagement haben, werden im Vorfeld entsprechende Kapazitätsüberprüfungen durchgeführt.

Ziel: Sicherstellung des Betriebes durch stets ausreichende Kapazitäten in der Umgebung.

Im Rahmen des Incidentmanagements bearbeiten unsere Spezialisten auftretende oder drohende Störungen oder Ausfälle an der IT-infrastruktur.

Den aktuellen Status können unsere Kunden dabei jederzeit im Ticketsystem transparent nachverfolgen.

Ziel: Schnellstmögliche Wiederherstellung des gebuchten Services.

Service Requests sind Anforderungen, wie z.B. die Bereitstellung eines Services für einen Anwender. Die Service Requests werden im zentralen Ticketsystem der ADLON dokumentiert und über Workflows ggf. zu Genehmigung geleitet und danach durch unsere Spezialisten umgesetzt.

Ziel: Termingerechte Bereitstellung von angeforderten Services.

Im Rahmen des Problemmanagements analysieren unsere Spezialisten die aufgetretenen Störungen (Incidents) auf eventuelle Probleme. Während das Incidentmanagement das Ziel der möglichst schnellen Wiederherstellung eines Services hat, ist das Problemmanagement für die Analyse der auftretenden Störungen und die Beseitigung der Ursachen verantwortlich.

Ziel: Nachhaltige Beseitigung der Ursachen für auftretende Störungen (Incidents).

Service Management

Um die Zusammenarbeit proaktiv zu steuern und weiterzuentwickeln, hat ADLON ein standardisiertes Service Management etabliert. Dabei übernehmen erfahrene Mitarbeiter mit entsprechender Ausbildung die Aufgabe des Service Delivery Managers. Diese Mitarbeiter sind für die proaktive Steuerung der Zusammenarbeit und für die Weiterentwicklung der Prozesse und Services gemeinsam mit dem Kunden verantwortlich. Unsere Service Delivery Manager genießen dabei eine hohe Reputation im IT-Management unserer Kunden.

Als Basis für das Service Management dienen standardisierte Managementreports über den Betrieb und die gebuchten Services.

Full IT Operating

Im Rahmen des Betriebes übernimmt ADLON die Betriebsverantwortung für die Kunden-IT bzw. für Teile davon. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Systeme in der Cloud oder beim Kunden vor Ort sind.

Je nach Anforderung können einzelne Services von ADLON, andere von der internen IT-Abteilung des Kunden betrieben werden. Die hier entstehenden Schnittstellen werden gemeinsam definiert und anschließend betrieben.

Non-IT Services

Was hat ein Non-IT-Service-Desk mit der Unterstützung Ihrer Kunden beim Einsatz Ihrer Maschinen und Lösungen mit IT zu tun?

Auf den ersten Blick nicht viel. Blickt man jedoch hinter die Kulissen, erkennt man viele Gemeinsamkeiten, wie etwa den Single Point of Contact, 1st-, 2nd- und 3rd-Level-Strukturen der Bearbeitung, die Notwendigkeit der Dokumentation in einem zentralen (Ticket-)System – und das Ganze 24/7 in mehreren Sprachen. Genau hier setzt der Service Desk für Business-Services von ADLON an:

Unsere Service-Desk-Spezialisten übernehmen auf Wunsch rund um die Uhr den qualifizierten 1st-Level-Support, teilweise auch den 2nd-Level-Support für komplexe Systeme/Anlagen unserer Kunden, wie zum Beispiel Systemkomponenten von Flugzeugen oder Übertragungstechnik. Zudem gewährleisten wir eine prozesskonforme und SLA-treue Bearbeitung der Anfragen und Störungen Ihrer Kunden.

Hybrid_Cloud-100x100pxADLON Cloud Services

ADLON Cloud Services bieten standardisierte IT-Services aus der Cloud, auf die Sie sehr schnellen Zugriff haben. Sie können diese Services nach Bedarf nutzen, ohne Investitionen in die eigene Infrastruktur zu tätigen und ohne sich um den komplexen Hardware- und Softwarebetrieb selbst kümmern zu müssen.

Das Angebot umfasst die As-a-Services Software und Platform (SaaS und PaaS) und bietet Server, Speicherkapazitäten und Arbeitsplatzumgebungen aus der Coud, die bequem über ein Webportal verwaltet werden können.

Die ADLON Cloud Services können nahtlos in bestehende IT-Umgebungen, als Hybrid Cloud, integriert werden. Durch die Standardisierung der Cloud Services werden Risiken und Komplexität reduziert und zugleich Effizienz und Zuverlässigkeit erhöht.

Profitieren Sie von unserer langjähringen Erfahrung – Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg in die Cloud.

Client Management as a Service

Client Management as a Service ist die zielführende Lösung zur umfassenden, zentralisierten Verwaltung Ihrer Clients. Durch diesen Cloud Service können Sie automatisiert die Inventarisierung der Frontend Struktur, Verteilung jeglicher Art von Softwarepaketen sowie Betriebssystem Betankung durchführen.

Monitoring as a Service

Der Monitoring Service ermöglicht schnelle und unkomplizierte Überwachung von Leisungsindikatoren und Eventlogs. Alarmmeldungen werden an die zuständigen Stellen delegiert und Tickets automatisiert erstellt. Ausführliche und individuell gestaltbare Reports sind als zusätzliche Leistung jederzeit zu buchen.

Backup as a Service

Backup as a Service stellt die zentralen Backupfunktionen für Systeme im Front- und Backend zur Verfügung. Die Datenspeicherung erfolgt in einem deutschen Rechenzentrum. Zum Leistungsumfang gehört die optimierte, verschlüsselte Übertragung der Daten in das Rechenzentrum zur Schonung der Bandbreite so wie auch die Bare-Metal-Recovery Technologie.

Security as a Service

Security as a Service stellt die wichtigsten Sicherheitsfunktionen für Systeme im Front- und Backend zur Verfügung. Dies umfasst Themen wie Virenschutz, Sicherheitsupdates und Überwachung.

Communication as a Service

Mit diesem Service können Ihre Mitarbeiter schnell, sicher und mobil die wesentlichen Kommunikationsaufgaben erledigen. Communication as a Service wird als Basic-, Standard- und Enterprise-Service angeboten und umfasst Mailboxen, Domains, Kalender, Aufgaben, Adressverwaltung und Kontakte.